Erfahrungsberichte

November 18: Erfahrungsbericht eines Rentners im Altersheim  (eingebunden im Webinar vom 5.11.18)

Oktober 18: Ein weiterer Hempmate-Kunde berichtet (7.57min)


Im Bereich der Hunde in unserem Team haben wir schon Erfahrungsberichte mit dem HempMate-Öl

Hunde-Studio Sibille Turatto:
Unweit von meinem Haus befindet sich ein Schiessstand. Bei meinem letzten Zahnstein-Workshop haben die um 14 Uhr angefangen zu schiessen. 2 Hunde hatten sofort Angstzustände und bellten unaufhörlich.
Da gab ich Ihnen jeweils 1 Tropfen direkt auf die Zunge. Unmittelbar danach wurden die Hunde ruhig. Einer legte sich trotz Schiessübungen in seinen Korb schlafen, der andere entspannte sich ebenfalls. Nach dem Workshop getraute er sich auch gleich wieder hinaus. Der Hundehalter hat sonst zuhause noch stundenlang Probleme, dass der Hund aus Angst hinaus will.

Hundesalon Tatjana Gebaur in Deutschland
ich habe für mich persönlich mit dem 10%igen begonnen, um meine Rückenschmerzen zu behandeln. Mit der Einnahme werden die Rückenschmerzen deutlich weniger. Super, bin begeistert.

Anästesie-Ärztin bei einem Unfallhund:
Ein Hund musste nach einem Unfall notoperiert werden. Danach fühlte er sich total schlapp, hatte kaum gegessen und lag nur herum.
Die Ärztin gab dem Hund dann 1 Tropfen vom 20%igen…. Unmittelbar danach hat der Hund wieder gegessen und ist herumgelaufen…. Quasi dank CBD wieder «lebendig» geworden.
Hier muss noch hinzugefügt werden, dass wir der Ärztin nur das 5%ige Pet-Öl empfohlen haben, sie bestand aber auf die höchste Dosierung. Ob die 5%ige Dosierung das gleiche bewirkt hätte? Da muss einfach ausprobiert werden. Tatsache ist, dass man nichts falsch machen kann und auch nicht überdosieren kann.


Erfahrungsberichte aus der Welt

Der Cannabis-Apotheker vom SRF (vom Schweizer Fernsehen; 22.34min)

Cannabis gegen Krebs (44.16min)


CBD Hanföl und das Öl von Rick Simpson
Mit Rick Simpson begann erst das Ganze mit dem Hanföl, er erfand dieses und damit heilte er seinen Krebs. Nach seiner positiven Erfahrung bot er den kanadischen Behörden dieses Öl an, doch anstatt Anerkennung gab es nur Ärger und Verfolgung für ihn. Doch in der alternativen Heilszene gilt er als großer Held.

David Triplett heilte seinen Krebs mit Cannabis Öl
David bekam Krebsläsionen, er hatte Angst vor der Chemocreme und seinen Nebenwirkungen. Er beschloss seinen Krebs mit Cannabis Öl zu heilen, nach vier Wochen verschwanden die Läsionen.

Ricks Öl und ein Biochemiker
Ein wunderbares Beispiel wie Hanföl wirken kann, ist der Biochemiker Dennis Hill. Er nahm Ricks Hanföl regelmäßig ein, änderte seine Ernährung und bewegte sich mehr. Nach sechs Monaten war der Krebs weg.

Leben oder Sterben
Shona Banda hatte kein Krebs, aber sie litt 8 Jahre an Morbus Crohn. Dank dem Hanföl gewann sie den Kampf gegen die Krankheit. Daraufhin schrieb sie ein Buch: “Live Free or Die“ (Lebe frei oder sterbe), für andere, die auch an dieser Krankheit leiden.

Dank Hanföl ist der Krebs in 90 Tagen weg
“Die erste Cannabis Lady“ aus Amerika Cheryl Shuman, sie nahm jeden Tag ein Cocktail aus Medikamenten, darunter 27 Morphintabletten, um die Schmerzen von ihrem Krebs zu heilen. Sie stieß auf Cannabis Öl. Nach 90 Tagen bekam ihr Krebs eine Remission.

Durch Hanföl 22 Kilos weniger auf der Waage
Der Fall von Peter Germain ist sehr eindrucksvoll, er bekam in seinem Leben irgendwann Diabetes Typ 2 und diese Erkrankung kann später andere Erkrankungen auslösen. Er beschloss, Cannabis Öl zu sich zu nehmen. Nach 6 Wochen nahm er mehr als 22 Kilo ab und sein Blutzucker verbesserte sich.

Cannabis heilte einen 9-Jährigen mit Knochenmarkkrebs
Bei dem 9-jährigem Mykayla wurde Knochenmarkkrebs diagnostiziert, die Ärzte bestrahlten ihn und er musste eine Knochenmarkt Transplantation durchmachen. Die Eltern sahen, wie ihr Sohn durch diese Prozeduren gelitten hatte und beschlossen ihm Cannabis Öl zu geben. Das Ergebnis? Nach 6 Tagen war der kleine Mykayla in Remission.

Meine Meinung zu dem Ganzen:
Jeder Mensch, der eine Krankheit hat, sollte dieses wunderbare Mittel probieren.
Cannabis ist nichts chemisches, sondern ein natürliches Heilmittel, dieses besitzt keine negativen Nebenwirkungen.


5 Medikamente, die Cannabis ersetzen könnte

Cannabis ist in Deutschland verboten und möchte hier niemanden anstiften Cannabis zu konsumieren, doch verschiedene Studien haben gezeigt, dass Cannabis gegen viele gesundheitliche Probleme helfen kann. Ich möchte dir zeigen welche, damit du ein anderes Auge auf diese wunderbare Pflanze werfen kannst.

Die Pharma macht Millionen Umsatz mit ihrer krankmachenden Chemie, doch diese Pflanze wird verboten? Viele Nebenwirkungen sind zum Beispiel bei Antidepressiva Zoloft bekannt. Zoloft soll bei Depressionen helfen doch leider gibt es immer mehr Menschen die Selbstmord Gedanken in sich tragen.
Cannabis ist da anders es fördert die Heilung verschiedenster Krankheiten.
Vor allem ist es aber ein natürliches Heilmittel. Ich zeige dir in dieser Liste was das grüne Heilmittel alles so kann.

Schmerzmittel
Viele Studien haben bewiesen das Marihuana, bei Patienten die chronische Schmerzen haben, das Leiden lindern kann. Anders herum sterben ungefähr 44 Amerikaner täglich an einer Überdosis von Schmerzmitteln.
Entweder Wissen sie es nicht besser oder können einfach nicht die Finger von diesen Mitteln nehmen. Mit Schmerzmittel sollte man nicht scherzen, sie sind eine große Gefahr auch in Deutschland.

Anti-Angst Medikamente
Marihuana kann nicht bei jedem die Angst lösen, bei einigen Menschen kann Marihuana zu akuter Angst und Paranoia führen. Jedoch kommt es auf die Sorte an, welche du zB. Konsumierst.
So sind zB. Sativa-Stämme Angst fördernd aber Indica-Sorten können Ängste lösen.

Medikamente gegen ADHS oder Konzentrationsschwäche
In Hollywood werden die Mittelchen gerne genommen um mehr Stunden wach bleiben zu können. Doch Studenten nehmen dieses Zeug auch gerne um sich besser konzentrieren zu können. Doch kann man lieber auf Sativa- Sorten zurückgreifen, diese haben genau dieselbe Wirkung doch ohne schwerwiegende Nebenwirkungen.

Schlafmittel
Ärzte warnen davor, solche Mittel leichtfertig zu verwenden. Denn diese Medikamente sind extrem Stark und die Bekämpfung der Nebenwirkungen ist es einfach nicht wert. Ach und bevor ich es vergesse, diese Medikamente haben eine hypnotisierende Wirkung auf dich. Das bedeutet ganz einfach,
das dritte dich einfach beeinflussen können, ohne dass du etwas davon mitbekommst. Darüber hinaus gibt es Studien, die die Verwendung mit einer erhöhten Todesrate verknüpft.
Marihuana kann dir helfen, zu schlafen ohne diese ganzen potenziellen tödlichen Nebenwirkungen.

Antidepressiva
Viele Menschen auf der Erde haben herausgefunden das Marihuana eine gute Alternative gegenüber der klassischen Antidepressiva sind. Das bestätigen auch einige Studien!

Translate »